Ihr Volumenwunder: Calligraphy Cut

„Volles, sinnliches Haar – mit der richtigen Schnitttechnik ist das auch für feines Haar kein Problem“, so die Friseurmeisterin Sabine Schroeder über ihre Erfahrung mit dem Calligraphy Cut. Viele Frauen haben feines Haar, häufig ist dann das Styling besonders schwierig. Nicht so beim Calligraphy Cut – diese Schnitttechnik entwickelte der Friseurkünstler Frank Brormann von L’Oreal für feines Haar.

Kalligraphie – eine seit dem Mittelalter insbesondere in Klöstern ausgeübte Kunst des Schönschreibens – ist Namensgeberin: Schönschneiden der Haare, ausgeführt mit einer Art Schneidefeder. Das Ergebnis ist ein ganz neues Haargefühl – mehr Volumen, spürbar weicher und besser frisierbar. Der Salon Schröder ist einer der ausgewählten Premium-Salons für den Calligraphy Cut.

In einem Intensivseminar haben Sabine Schroeder und ihre Mitarbeiterinnen diese besondere Art des Schneidens erlernt. Geschnitten wird mit einem von Brormann speziell entwickelten Werkzeug, es schneidet das Haar durch seine um drei Grad gekippte Klinge schräg an – so behutsam wie bei Blumen bevor sie in die Vase kommen. So hat Spliss weniger Chancen, Pflegestoffe werden besser aufgenommen und das Haar gewinnt an Volumen. Denn die Haare richten sich so aus, dass sich die Spitzen gegenseitig stützen und das Haar insgesamt fülliger wirkt. Im Haar entsteht eine sichtbare Bewegung. Toller Effekt: Die Haare lassen sich auf Dauer einfacher stylen, ganz so wie Sie es möchten.

Impressum        Datenschutzerklärung